Home arrow Section1 arrow Aktuelle News arrow Neue Version von Lightman Studio verfügbar
Language
Hauptmenü
Home
Shop
Download
Community
FAQ
Kontakt
Impressum
Archiv
Neue Version von Lightman Studio verfügbar PDF Drucken E-Mail

Lightman Studio 6.0 ist ab sofort im Download-Bereich verfügbar. Mit dieser Software können der Light-Manager Pro, Mini sowie die Wifi Bridge konfiguriert werden. Eine Unterstützung für den Light-Manager Air ist nicht mehr enthalten, dafür bitte die eigenständige Software airStudio benutzen. 

Die neue Version bringt mehrere Neuerungen vor allem für die Wifi Bridge, die im Folgenden näher beschrieben werden. 

 

Szenen Ansicht
  •  Mehr Marker

Mit dem Update wird die Anzahl der Marker bei der Wifi Bridge von 4 auf 16 erhöht. Benutzer des Light-Manager Airs sind diesen Komfort bereits seit einiger Zeit gewöhnt. Weiterhin können Marker nun beliebig benannt werden, was die Übersichtlichkeit deutlich erhöht. Im Web-Interface wurde die ebenfalls vom Light-Manager Air bekannte Marker Sektion unterhalb der Szenen Ansicht eingeführt.

 

  • Email Funktion erweitert

Bisher gab es lediglich die Möglichkeit, die Email-Benachrichtigung global für alle Szenarien zu aktivieren. Dies war nicht sonderlich komfortabel, da man meist lediglich bestimmte Szenarien per Email überwachen möchte. Das ist ab sofort möglich, da die Option nun für jedes Szenario individuell aktiviert werden kann. Interessant ist dies z.B. um zu prüfen, ob und wann eine mittels der Astrofunktion zeitgesteuerte Szene ausgeführt wurde. Die Wifi Bridge wählt als Email-Betreff den Eintrag, der in der Spalte Beschreibung hinter dem jeweiligen Szenario eingegeben wurde. So weiß man sofort, welche Szene die Mail ausgelöst hat.

Immer mehr Internet-Provider sperren den klassischen Port 25 für den Email-Versand. Um dieses Problem zu umgehen, kann in den WLAN Optionen jetzt der Versand auf Port 587 aktiviert werden. 

 

  • Extra lange Senden

Ein weiteres neues Feature versteckt sich in der Aktorenverwaltung hinter der Bezeichnung Extra lange senden. Damit können Aktoren "unter Kontrolle gebracht" werden, die manchmal störrisch reagieren. Ist diese Option aktiviert, wird das Funksignal speziell für den gewählten Aktor 4x so lange gesendet. Ein typischer Vertreter dieser Spezies ist der AMWR-300, der kurze Signale gerne mal ignoriert. Mit Hilfe dieser Funktion sollte sich das Problem lösen lassen.

 

 

 

  • Schnellere Ladegeschwindigkeit des Web-Interface

Das Web-Interface lädt nun fast doppelt so schnell wie bisher. Erreicht werden konnte dies durch eine Reihe von Optimierungen. So wurden die HTML, CSS und Javascript Dateien komprimiert und teilweise auf den jbmedia Server ausgelagert. Außerdem wurden die Sende- und Empfangspuffer für die WLAN Übertragung vergrößert, womit mehr Daten in kürzerer Zeit übertragen werden können. Als Ergebnis erhält man einen höheren Bedienkomfort, da das Interface fast augenblicklich ohne spürbare Verzögerungen erscheint. Dies setzt natürlich eine gute WLAN Anbindung voraus.

 

  • Unterstützung für Android Wear

In Kürze erscheinen ausführliche Informationen zu diesem Thema. An dieser Stelle vorab nur ein Foto. :o)

 


© jbmedia 2016 | info@jbmedia.de | Fax: +49.2191.4649925